Stehohren beim Hund.
Bis wann sollten beim Russkiy Toy Welpen die Ohren stehen?


Das Ohr des Hundes besteht aus einem inneren und einem äußeren Anteil. Der äußere Teil ist die Ohrmuschel, die als Schalltrichter dient. Diese ist aus elastischem Knorpelgewebe geformt, das für gute Verformbarkeit und Biegsamkeit der Ohrmuschel verantwortlich ist. Trotz dieser Elastizität ist der Ohrknorpel jedoch sehr stabil.

Bei Welpen ist der Ohrknorpel noch sehr weich, mit dem Wachstum wird er zunehmend fester und lässt dann die typische äußere Form der Ohrmuschel erkennen.

Leider gibt es bei den Hunden mit Stehohren keine Regel ohne Ausnahme. Normalerweise sind Stehohren genetisch festgelegt, d. h. die Elterntiere (und Großeltern) müssen stehende Ohren haben.

Im Allgemeinen beginnen die Ohren bei den Russkiy Toys zwischen der 10 und der 15. Woche zu stehen, also noch vor der Abgabe an den neuen Besitzer. Es gibt aber auch Welpen, deren Ohrknorpel dicker ist ( oder die Ohren größer sind ) und die deshalb länger brauchen, bis die Ohren beginnen, ihre endgültige Form zu entwickeln. Oft sind das Welpen, die insgesamt etwas größer sind.

Manchmal kommt es vor, dass die jungen Hunde während des Zahnwechsels (4. – 8. Monat) ihre Stehohren wieder hängen lassen oder dass sie generell erst nach dem Zahnwechsel die Ohren stellen. Das bedeutet, dass weiche, gekippte Ohren während des Zahnens kein Grund zur Besorgnis sind. Die meisten Welpen stellen die Ohren während der nächsten Wochen wieder auf. Da der Körper durch den Zahnwechsel vermehrt Kalzium benötigt und auch der Ohrknorpel Kalzium beansprucht, sollte in dieser Zeit auf eine ausreichende Versorgung mit Kalzium geachtet werden, d. h. eventuell für 2 – 4 Wochen die Kalziummenge verdoppeln. Zur Unterstützung kann auch Chondroitin und Glucosamin gegeben werden.

Manchmal jedoch helfen auch diese unterstützenden Maßnahmen nicht.

Es kann auch passieren, dass der Knorpel ein Trauma erleidet (durch Verletzung) und dadurch abknickt. Ein derart verletztes Ohr wird trotz aller guten Voraussetzungen nicht mehr zum Stehen kommen. Ebenso kann es vorkommen, dass beim noch hängenden Ohr durch einen Knick die Durchblutung behindert wird und dadurch die Blutversorgung des Ohrs nicht mehr vollständig gewährleistet ist. Wenn hier nicht zeitnah die Knickstelle mit Pflaster fixiert wird, wird dieser Hund zeitlebens ein hängendes Ohr behalten.

An DIESER einen Sache scheitern die meisten Hundebesitzer .

Solange das Knorpelgewebe noch weich ist, hat man auch die Möglichkeit, das Ohr mit einem kleinen Pflaster (Fixomull Stretch) zu fixieren. Gerade während der Zeit des Zahnwechsels (auch Welpenfellwechsels) kann man das kleine Ohr durch diese Maßnahme unterstützen und eine bessere Durchblutung erzielen. Nur in dieser Zeit ,ca. bis zum 8. Lebensmonat, hat man noch die Möglichkeit, das Ohr nach oben zu korrigieren.

Normalerweise haben die Welpen nach der Geburt winzige Stehöhrchen, die nach kurzer Zeit abkippen. In seltenen Fällen gibt es auch Welpen, deren Stehohren nach der Geburt erhalten bleiben. Diese sind dann meist kleiner oder haben kleinere Ohren. Ganz selten haben Welpen mit Normalgröße von Geburt an stehende Ohren, ein sehr gutes Merkmal dieser Zuchtlinien.

Die meisten Russkiy Toys haben normalerweise ihre Stehohren mit 8 Monaten endgültig entwickelt, also wenn sie den kompletten Zahnwechsel vollendet haben.

Als Faustregel gilt, je größer und länger die Ohren sind, desto länger brauchen sie, bis sie stehen. Bei den Russkiy Toys ist es auch ein Zeichen für das Endmaß des Hundes – umso schneller die Ohren stehen umso kleiner bleibt das Tier d.h. es ist in der Entwicklung reifer.

Wenn bei einem ausgewachsenen Tier die Ohren wieder abklappen, so kann das ein Hinweis auf eine Ohrenentzündung, Milben oder sogar Karies sein. Auch nach Impfungen oder Krankheiten (Grippe, Fieber, OP, Durchfall, Unfall...usw.) kann diese Tatsache beobachtet werden.

Im Allgemeinen gilt, wenn während der ersten sechs Lebensmonate die Ohren nie gestanden sind, dann liegen genetische oder mechanische Ursachen vor und das Tier wird die Hängeohren für den Rest seines Lebens behalten. Es kommt sehr selten vor und würde als grober Fehler in der Zucht gelten. Einen Liebhaber sollte das nicht stören….

Quelle S. Schwarz / E. Kirner 27.04.2016.

StartseiteImpressumKontaktCopyrightLinks

Mit Geld kann man einen wirklich guten Hund kaufen, aber nicht sein Schwanzwedeln.
Josh Bllings