Russkiy Toy Rassestandard

Russkiy Toy, Rassestandard, FCI Standard, Welpen,Deckrüden, Russian Toy, Russische Zwerghunde, Zucht, Züchter,kleine Hunde,Russkiy Toy, Russischer Toy ,Toy Terrier

Von der FCI provisorisch anerkannte Rassen

Die von der FCI provisorisch anerkannten Rassen sind bis zur definitiven Anerkennung nicht berechtigt, das CACIB zu erhalten. Dennoch sind diese Rassen berechtigt, FCI-Titel (Welt- und Sektionssieger Europa, Asien und Pazifik, Nord- und Südamerika und die Karibik) zu erlangen. Zudem müssen Abstammungsurkunden, die für die Hunde dieser Rassen ausgestellt werden, das FCI-Logo tragen.

russkiy toy welpen,russischer toy terrier

Russkiy Toy Welpen

Russkiy Toy Welpen

Standard: Russkiy Toy

Rassekennzeichen, die vom Zuchtverband des Heimatlandes der Rassen, sofern es dort einen gibt, aufgestellt werden. Er wird durch die FCI anerkannt und ist für das Beurteilen von Hunden dieser Rasse in allen Ländern der Erde bindend.

Herkunft Russland

KLASSIFIKATION
FCI Standard Nr:352

Gruppe: 9.
Sektion: 9. Toy Spaniel und Russkiy Toy. Ohne
Arbeitstests.

ALLGEMEINES
ERSCHEINUNGSBILD

Kleiner, eleganter
Hund, beweglich, hochbeinig. Zierlicher Knochenbau
mit straffer Muskulatur. Im Aussehen wenig
geschlechtsspezifische Unterschiede, aber im
Verhalten deutlich erkennbar.

VERHALTEN
UND CHARAKTER
Aktiv, sehr
lebenslustig, nicht ängstlich, nicht aggressiv.

KOPF
Der Oberkopf
ist hoch, aber nicht breit (die Breite der
Backenknochen ist kleiner als die Höhe des
Schädels), im Profil rundlich. Der Übergang von
der Stirn zur Schnauze ist deutlich. Der
Nasenschwamm ist klein, schwarz oder im passenden
Farbton. Der Fang ist kürzer als der Schädel,
fein, trocken und spitz. Die Lippen sind schwach
entwickelt, trocken, gut anliegend, dunkel oder im
passenden Farbton.

Kiefer / Zähne
sind klein, weiß, Scherengebiss. Erwünscht sind 6
Schneidezähne im Ober- und im Unterkiefer. Die
Wangen der Toy Terriers sind flach. Die Augen sind
ziemlich groß, dunkel, rundlich und so platziert,
dass sie geradeaus schauen. Die Lidränder sind
faltenlos, dunkel oder im passenden Farbton.



Das Merkmal der Toy Terriers sind die
großen, aber dünnen, hoch aufgesetzten und
stehenden Ohren. Der Hals ist von guter Länge,
faltenlos, hoch aufragend und leicht gebogen.

KÖRPER
Der Verlauf
der oberen Linie ist fließend vom Widerrist bis
zum Ansatz der Rute. Der Widerrist ist n ur
schwach ausgeprägt. Der Rücken fest und gerade.
Die Lendenpartie ist kurz und leicht gewölbt.
Etwas rundlich und ein wenig abfallend ist die
Kruppe. Die Brust reicht weit nach unten, ist
nicht breit, aber oval, erstreckt sich bis zum
Ellenbogen. Die Leiste ist hoch geschürzt und
bildet eine fließende und schön gebogene Linie.
Die Rute ist kurz, kupiert (bis auf 2-3 Wirbel)
fröhlich hochgereckt. Zulässig ist auch eine nicht
kupierte Rute, vorzugsweise in Form einer
Sichelrute, die nicht niedriger als auf Rückenhöhe
gehalten wird.

GLIEDMAßEN
Von der Perspektive der VORDERHAND
betrachtet, sind die Gliedmaßen gerade und
parallel. Die Schulterblätter und die Schulter
sind von mäßiger Länge und nicht allzu schräg.
(Das Schulterblatt soll mit dem Oberarm einen
Winkel von ca. 105 Grad bilden). Der Ellebogen ist
rückwärts gerichtet und der Unterarm lang und
gerade. Das Fußgelenk ist trocken und der
Vordermittelfuß im Gegensatz zum Unterarm fast
senkrecht. Die Pfoten des kleinen Toy Terrier sind
klein, oval, fest geschlossen, schwarz oder im
passenden Farbton. Von der Perspektive der
HINTERHAND betrachtet, sind die Gliedmaßen gerade,
parallel, etwas weiter auseinander als die
Vorderhand. Alle Gelenkwinkel sind deutlich
ausgeprägt. Die Schenkel sind mit straffer und
entwickelter Muskulatur. Die Unterschenkel und
Oberschenkel sind von gleicher Länge. Das
Sprunggelenk ist ausreichend gewinkelt und das
Hintermittelfuß senkrecht stehend. Die Pfoten des
kleinen Toy Terrier sind fest geschlossen,
schmaler als Vorderpfoten, die Klauen sind schwarz
oder im passenden Farbton. Der Gang des Toy
Terrier ist schnell, frei geradlinig, der Schritt
ist lang. Die Silhouette unterscheidet sich wenig
im Stand und in Bewegung. Die Haut ist fein,
trocken, gut am Körper anliegend.



HAARKLEID

BESCHAFFENHEIT
DES HAARES: Es gibt zwei Arten von Toy Terriers
kurzhaarig und langhaarig. Bei den kurzhaarigen
ist das Haar kurz und am ganzen Körper gut
anliegend, glänzend, ohne Unterwolle, dicht ohne
kahle Stellen. Bei den langhaarigen ist das Haar
dagegen eng anliegend, drei bis fünf cm lang, ohne
die natürlichen Konturen des Körpers zu verbergen,
glatt oder leicht gewellt. Das Haar auf dem Kopf,
Fang und der Vorderseite der Gliedmaßen ist kurz
und eng anliegend. Auf der Rückseite der
Gliedmaßen und am Hals ist das Haar länger und
bildet Federn. Alle Pfoten werden bis hin auf die
Klauen mit langen Haaren verdeckt. Die Ohren sind
mit sehr dichtem, langem und fransenartigem Haar
bedeckt. Bei erwachsenen Hunden, ab 3 Jahren,
sollen die Fransen Ränder und Spitze der Ohren
vollständig verdecken. Das Haar am Körper soll
nicht kürzer als 2 cm sein und nicht zerzaust
aussehen.

FARBE DES HAARKLEIDES: Schwarz
mit Tanfarbe, braun mit Tanfarbe, blau mit
Tanfarbe, rot mit verschiedenen Tönen mit
schwarzen oder braunen Strähnchen oder ohne
Strähnchen. Bei allen Fellfarben ist eine satte
Pigmentierung der Haut erwünscht.

GRÖßE UND GEWICHT
WIDERRISTHÖHE: 20-28 cm (Toleranz +/- 1 cm)

GEWICHT: bis drei kg.



AUSSCHLIESSENDE FEHLER:

Kopftyp
wie Chihuahua und hängende Ohren. Aggressivität.
Kurze Gliedmaßen. Höhe über 30 cm Bei langhaarigen
Fehlen der Fransen an den Ohren, lockiges Haar Bei
Kurzhaarigen kahle Stellen in größere Anzahl
Unterbiss oder ausgeprägter Überbiss, fehlender
Fangzahn oder mehr als 2 fehlende Schneidezähne in
jedem Kiefer Vordermittelfußes, an Kopf und Bauch,
große weiße Flecken an Brust und Kehle, gestromte
Zeichnung Weiße Farbe, weiße Flecken an den
Läufern oberhalb des P.S. Rüden müssen zwei
offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen,
die sich vollständig im Hodensack befinden.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1619.

StartseiteImpressumKontaktCopyrightLinks

Mit Geld kann man einen wirklich guten Hund kaufen, aber nicht sein Schwanzwedeln.
Josh Bllings