Kinder und Hunde

Zucht,Russkiy Toy, Russischer Toy ,Toy Terrier, Welpen, Deckrüden, Russian Toy, Russische Zwerghunde, Züchter, kleine Hunde, Russkiy Toy kurzhaar.

Sind ihre Hunde kinderfreundlich?

Russkiy Toy Welpen



In letzter Zeit wird mir diese Frage häufiger gestellt.
Hier ist meine Antwort darauf.

Der Begriff „Kinderfreundlich„ wird oft so verstanden, dass der Hund gegenüber Kindern kein dominantes bzw. aggressives Verhaltensmuster aufzeigt. Somit wird das Kind nicht als Gefahr angesehen und es wird auch nicht angegriffen, sondern als ein Teil des Rudels angesehen. Ein harmonisches Leben zwischen Kind und Hund steht somit nichts im Wege.

Russkiy Toy Welpen

Doch woran ist nun dieser kinderfreundliche Hund zu erkennen oder welche Rasse ist die am kinderfreundlichsten?

Für diese Frage gibt es keine pauschale Antwort, denn es ist letzten endlich immer noch so, dass der Hund ein Geschöpf der Natur ist und es bleiben wird. Natürlich wird versucht in der Züchtung eine Rasse immer weiter zu optimieren, aber dies ist nicht in allen Bereichen möglich. So z.B. in der geistigen Einstellung (Mindset) des Hundes.
Diese Einstellung ist zwar rassenindividuell, aber nur in den natürlichen Verhaltensmustern wie z.B. Rudelverhalten, Jagt trieb etc.

Russkiy Toy Welpen

Die Einstellungen die der Hund nach seiner Geburt entwickelt, hängen von äußeren Faktoren ab.

Ein Welpe, der in einem behüteten Zuhause aufwachsen kann, wo er mit liebe und Aufmerksamkeit aufgezogen wird, erkennt, dass der Mensch ein Freund ist und ihm nichts Schlechtes will. Hat er zusätzlich noch Kontakt zu einem Kind in dieser Zeit, lernt er damit umzugehen. Ist das Kind ihm gegenüber liebevoll, zärtlich und vorsichtig beim Spielen baut sich noch mehr vertrauen auf. So wird ein Welpe zu einem erwachsenen Hund heranwachsen, der Kindern gegenüber positivgestimmt ist und es als etwas ansieht, das geschützt werden muss. Und genau das ist dann ein „kinderfreundlicher„ Hund.

Das Gegenteil ist der Fall, wenn der Welpe von Anfang an schlecht behandelt wird z.B. durch Schläge vom Züchter oder von Kindern. So resultiert im Welpen das Bild eines ihm Schaden wollenden Menschen / Kindes und er wird sich immer aggressiv zum Selbstschutz ihnen gegenüber Verhalten.

Russkiy Toy Welpen

Zum Schluss sehen wir also, dass es die Wesenscharakteristik „Kinderfreundlichkeit„ nicht gibt. Sondern es einzig und allein davon abhängt, wie der Hund behandelt wurde und welche Erfahrungen er mit Kindern gemacht hat.

Meine Erfahrung zeigt, dass wenn der Welpe bei einer Besichtigung eine fröhliche, aufgeschlossene und lebensfrohe Verhaltensweise zeigt, dann ist das ein gutes Anzeichen. Bekommt der Welpe dazu noch früh den Kontakt zum Kind in der Familie, ist das Potential groß, dass er ein gutes Verhältnis zum Kind aufbaut. Voraussetzung hierfür ist, dass sich die Eltern ihrer Verantwortung bewusst sind und dem Kind den Umgang mit einem Lebewessen früh beibringen. Denn ein noch so lieber Welpe kann bei falschem Verhalten der Kinder schnell sein Verhalten ändern.

Ein Wichtiger Tipp um gefährliche Situationen zu umgehen.
Lassen Sie einem Hund immer die Möglichkeit sich einer Situation zu entziehen, damit er nicht in Panik verfällt und so aus Angst angreift.

StartseiteImpressumKontaktCopyrightLinks

Mit Geld kann man einen wirklich guten Hund kaufen, aber nicht sein Schwanzwedeln.
Josh Bllings